(EA) Euro Akademie
Fördern, betreuen, Vorbild sein … Zu Ihren spannenden und zugleich verantwortungsvollen Aufgaben als Erzieher* in gehört es, Bildungsprozesse zu ermöglichen, die sich an den Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen orientieren. Ziel ist es, die jungen Menschen zu eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeiten zu erziehen.
Ob in der vorschulischen Bildung, der Ganztagsbetreuung, der Jugendarbeit oder Heimerziehung – die Arbeitsfelder sind vielfältig. Während Ihrer Ausbildung erwerben Sie berufliche Handlungskompetenzen und sammeln bereits wertvolle praktische Erfahrungen.
In folgenden beispielhaft aufgeführten Funktionen können staatlich anerkannte Erzieher und Erzieherinnen arbeiten:
  • Selbstständige*r Gruppenerzieher*in in Kindertageseinrichtungen
  • Gruppenleiter*in in Kinder- und Jugendwohnheimen
  • Mitarbeiter*in in Einrichtungen für geistig und körperlich beeinträchtigte Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Ausbildung:
Erzieher* in - staatlich anerkannt - Teilzeit

Pädagogik & Soziales
Teilzeit
Präsenz-Unterricht offline
Fragen? Sprechen Sie uns an!

Erzieher* in - staatlich anerkannt - Teilzeit

Inhalt

Die Ausbildung zum „staatlich anerkannten Erzieher“ und zur „staatlich anerkannten Erzieherin“ umfasst folgende Lernbereiche:  

Fachtheoretischer Unterricht in den Handlungsfeldern: 

  • Berufliches Handeln fundieren (u. a. Methoden pädagogischen Handelns, rechtliche Grundlagen, Berufsbild) 
  • Erziehung und Betreuung gestalten (u. a. Pädagogik, Psychologie, Soziologie, Medienpädagogik) 
  • Bildung und Entwicklung fördern 1 (u.a. Sprache, Spiel, naturwissenschaftliches Arbeiten) 
  • Bildung und Entwicklung fördern 2 (u. a. Musik, Bewegung, Gestalten) 
  • Zusammenarbeit gestalten und Qualität entwickeln (u. a. Elternarbeit, Teamarbeit) 
  • Unterschiedlichkeit und Vielfalt leben lernen (u. a. Inklusion, Sonderpädagogik, Gender)

Unterrichtsfächer: 
  • Religionspädagogik
  • Englisch
  • Deutsch 
Wahlpflichtfächer: 
  • Theaterpädagogik
  • Jugend- und Heimerziehung
  • Erziehung & Betreuung unter Dreijähriger 
Zusatzunterricht (wahlweise) Zum Erwerb der allgemeinen Fachhochschulreife:
  • Mathematik und Englisch

Voraussetzungen

Voraussetzung für die Aufnahme einer berufsbegleitenden Ausbildung als Erzieher*in ist:

Für das Berufskolleg für Sozialpädagogik:
  • Mittlerer Bildungsabschluss
Für die Fachschule für Sozialpädagogik:
  • erfolgreicher Abschluss des einjährigen Berufskollegs für Sozialpädagogik oder
  • Abitur und sechswöchiges Praktikum oder 
  • einschlägige Ausbildung (z.B.: zum*r Kinderpfleger*in) und Mittlerer Bildungsabschluss
Erforderliche Nachweise:
  • Nachweis über einen ausreichenden Masernimpfschutz
Weitere Zugangsvoraussetzungen können im Einzelfall geprüft werden. Neben den formalen Zugangsvoraussetzungen brauchen angehende Erzieher auch persönliche Kompetenzen wie Wertschätzung für Kinder und Jugendliche, Reflexionsbereitschaft, Sensibilität für das Verhalten und die Bedürfnisse anderer Menschen und eine offene und werteorientierte Grundhaltung.

Abschluss

Staatlich anerkannte Erzieherin / Staatlich anerkannter Erzieher

Praktika

Im Anschluss an die schulische Ausbildung wird ein berufspraktisches Jahr in einer sozialpädagogischen Einrichtung abgeleistet. Alle Praxiszeiten (Praxiserprobung und Berufspraktikum) werden von uns betreut. Unsere enge Zusammenarbeit mit den begleitenden Praxisstellen gewährleistet eine hohe Ausbildungsqualität.

Aufbauoptionen

Nach erfolgreichem Ausbildungsabschluss können Sie aus zahlreichen fachbezogenen Fort- und Weiterbildungen wählen, die an der Euro Akademie angeboten werden.

Dauer

Die Teilzeitausbildung dauert 3 Jahre, mit fachtheoretischem Unterricht an drei Tagen und einem halben Tag Praxiserprobung pro Schulwoche. 
Danach folgt ein Jahr Berufspraktikum.